AGB

Für Bestellungen bei LootRaider gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB):

I. Vertragspartner

Loot Raider UG (haftungsbeschränkt)

vertreten durch die Geschäftsführer Thomas Engelhardt

Axtheid 34

Deutschland

Fax: +49 (09662) – 29 79 997

E-Mail: support@lootraider.de

www.lootraider.de

II. Geltung der AGB

Nachfolgende AGB gelten für alle Verträge, die im Rahmen des Onlineshops über www.lootraider.de (nachfolgend Website) zwischen der Loot Raider UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend LootRaider) und dem Kunden geschlossen werden.

Der Vertrag wird ausschließlich zu den nachfolgenden Bedingungen geschlossen. Etwaige abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn LootRaider ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

Wir behalten uns vor, die AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu erweitern, sofern dies erforderlich erscheint und den Kunden nicht wider Treu und Glauben benachteiligt. Eine Änderung kann insbesondere notwendig sein, um Anpassungen an eine Änderung der Rechtslage vorzunehmen. Auch neu ergangene Gerichtsentscheidungen gelten als Änderung der Rechtslage. Änderungen und Fortentwicklungen des Angebots können ebenso eine Änderung oder Ergänzung der AGB notwendig machen. LootRaider wird dem Kunden die geplanten Änderungen spätestens zwei Monate vor Inkrafttreten der Änderungen schriftlich oder in Textform mitteilen und ihn auf sein Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung seines etwaigen Schweigens besonders hinweisen. Die Änderungen gelten als vom Kunden angenommen, wenn dieser nicht binnen eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung uns gegenüber schriftlich oder in Textform widerspricht.

III. Begriffsdefinitionen

Verbraucher“: jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

„Unternehmer“: eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

„Loot“: Überraschungskiste mit monatlich wechselndem Nerdartikeln.

IV. Vertragsgegenstand

Der Kunde kann Loot auf regelmäßiger Basis beziehen. Gegenstand des Vertrages ist dann ein kostenpflichtiges Abonnement über Loot (nachfolgend Abonnement oder Abo).

LootRaider verpflichtet sich im Falle des Abschlusses eines Abonnements, für die Dauer des Vertragsverhältnisses monatlich eine von den vorherigen Loots in ihrer inhaltlichen Zusammenstellung abweichende Loot zu liefern.

Der Kunde ist verpflichtet, den Loot für die Dauer des Vertragsverhältnisses abzunehmen und den vereinbarten Preis zu zahlen.

Hinsichtlich des Loots erhält der Kunde eine allgemeine Beschreibung inklusive aller sonstigen zur Bestellung notwendigen Informationen auf der Website von LootRaider. Dem Kunden ist bekannt, dass er bei der Bestellung den Inhalt der zu liefernden Loots, d.h. die jeweiligen Produkte, nicht kennt. Der Kunde hat keinen Anspruch auf ein bestimmtes Produkt. Die auf der Website von LootRaider gezeigten Loots sind beispielhaft bzw. Inhalte vergangener Loots; der Kunde hat keinen Anspruch auf Lieferung der beispielhaft gezeigten Loots. LootRaider weist darauf hin, dass das Aussehen und die Beschaffenheit der Loots variieren können (d.h. die Produkte können sich in ein und demselben Monat von Kunde zu Kunde leicht unterscheiden).

V. Zustandekommen des Vertrages

Das Präsentieren der Produkte durch LootRaider stellt kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Kunde gibt mit der Bestellung der Produkte ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Der Kunde erhält nach dem Bestellvorgang von LootRaider unverzüglich eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung mittels einer automatisch generierten E-Mail, in welcher die Einzelheiten der Bestellung zusammengefasst und die AGB enthalten sind und der Kunde über ein ihm etwaig zustehendes Widerrufsrecht belehrt wird. Diese E-Mail ist keine Annahme des Angebots zum Vertragsabschluss durch LootRaider. Eine Annahme des Angebots zum Vertragsabschluss erklärt LootRaider durch das Versenden einer Auftragsbestätigung per E-Mail. LootRaider kann das Angebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen ab Eingang der Bestellung des Kunden annehmen. Sollte innerhalb von drei Werktagen keine Annahme seitens LootRaider erfolgen, ist der Kunde an sein Angebot nicht mehr gebunden.

VI. Hinweise auf die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Der Kunde wählt das gewünschte Abonnement durch Anklicken des jeweiligen Abonnements aus. Der Kunde gibt in die sich öffnende Eingabemaske die für den Vertragsschluss notwendigen Daten und die von ihm gewünschte Zahlungsart ein; die Pflichtangaben sind mit einem Sternchen gekennzeichnet. Vor dem Absenden der Bestellung ist es dem Kunden möglich, die von ihm eingegebenen Daten und die gewählte Zahlungsart zu korrigieren. Der Bestellvorgang kann jederzeit durch Schließen des Browserfensters abgebrochen werden. Durch Anklicken des Buttons „kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Die AGB und seine Bestellung können von dem Kunden durch Anklicken des entsprechenden Buttons nach dem Bestellvorgang abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

VIII. Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsbelehrung steht unter www.lootraider.de/widerrufsbelehrung zur Verfügung.

VII. Vertragslaufzeit

Beim Abschluss eines Abonnements gilt die jeweils angegebene Vertragslaufzeit wie im Folgenden beschrieben. Die Vertragslaufzeit variiert, je nach dem, welches Abonnement der Kunde wählt:

1. Abo („Bestellen“)

Der Kunde kann wahlweise ein Abonnement für einen Zeitraum von einem Monat (Monats-Abo („Single-Loot“), 1 Loot, drei Monaten (Quartals-Abo („3-Monats-Loot“), 3 Loots, je einen pro Monat) oder 12 Monaten (Jahres-Abo („Jahres-Loot“), 12 Loots, je eine pro Monat) bestellen.

Die Vertragslaufzeit beginnt sofort. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei dem „Single-Abo“ einen Monat, bei dem „Quartals-Abo“ drei Monate und bei dem „Jahres-Abo“ 12 Monate. Der Beginn und das Ende der Mindestvertragslaufzeit des Abos werden dem Kunden während des Bestellvorgangs, in der Bestellbestätigung sowie in der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

1.1 Einzelverkauf („Single-Loot“):

Das Vertragsverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf mit Erhalt des letzten Loots. Eine automatische Vertragsverlängerung seitens der LootRaider erfolgt nicht.

1.2 Quartals-Abo („3-Monats-Loot“):

Das Vertragsverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf mit Erhalt des letzten Loots. Eine automatische Vertragsverlängerung seitens der LootRaider erfolgt nicht.

1.3 Jahres-Abo („12-Monats-Loot“):

Das Vertragsverhältnis endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf mit Erhalt des letzten Loots. Eine automatische Vertragsverlängerung seitens der LootRaider erfolgt nicht.

Die Kündigung des Kunden ist an die unter I. genannten Kontaktdaten von LootRaider zu richten.

VIII. Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsbelehrung steht unter www.lootraider.de/widerrufsbelehrung zur Verfügung.

IX. Preise

Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung, wie auf der Webseite von LootRaider sowie in den entsprechenden Warenkörben dargestellt. Abweichende Preise, die eventuell auf Seiten dargestellt werden, die aus Zwischenspeichern geladen werden, sind nicht aktuell und ungültig. Die Preise von LootRaider verstehen sich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart oder angeboten ist, ab Versandstätte inklusive der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie sonstiger Preisbestandteile. Die Kosten für Porto, Verpackung und Versand werden separat und vor Abschluss des Bestellvorgangs angegeben. Bei Schreib-, Druck- oder Rechenfehlern auf dem Angebot von LootRaider ist LootRaider zum Rücktritt berechtigt.

LootRaider ist berechtigt, auch bei laufenden Abonnements Preisanpassungen vorzunehmen, wenn hierfür sachliche Gründe (z.B. Änderung der Rohstoffpreise) vorliegen und soweit die Preisanpassung für den Kunden zumutbar ist. LootRaider wird den Kunden auf die Preisänderung spätestens zwei Monate vor Inkrafttreten schriftlich oder in Textform aufmerksam machen und ihn auf sein Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung seines etwaigen Schweigens besonders hinweisen. Die Änderungen gelten als vom Kunden angenommen, wenn dieser nicht binnen eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung LootRaider gegenüber schriftlich oder in Textform widerspricht. Das Kündigungsrecht des Kunden nach Ziffer VII. bleibt hiervon unberührt.

X. Rücksendekosten und Versandkosten

1. Rücksendekosten bei Widerruf

Im Fall des Widerrufs des Vertrages ist der Kunde verpflichtet, die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

2. Rücksendekosten und Versandkosten bei Rücksendung ohne Widerruf

Für den Fall, dass der Kunde eine falsche Lieferadresse angibt, die bestellte Sendung nicht annimmt bzw. dass ein von LootRaider beauftragter Dritter die bestellte Sendung aus von ihm nicht zu vertretenen Gründen mehrfach nicht zustellen kann und der Kunde sich in Annahmeverzug befindet, ist LootRaider dazu berechtigt, die entstandenen Auslagen zu berechnen. Dies sind beispielsweise die regelmäßigen Rücksendeentgelte der DHL (Stand August 2013 4,00 Euro). Dem Kunden steht es frei, nachzuweisen, dass LootRaider kein oder ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist. Weitere Ansprüche von LootRaider, insbesondere Schadensersatzansprüche, bleiben unberührt.

Sofern der Kunde mit der Verweigerung der Annahme oder Nichtabholung der Lieferung sein Widerrufsrecht ausübt, liegt kein Annahmeverzug vor. LootRaider wird in diesem Fall, bei einem Preis der zurückgesendeten Ware über 40 Euro oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat, keine Rücksendekosten berechnen.

3.Rücksendekosten im Rahmen der Ausübung von Mängelrechten

Die Tragung der Rücksendekosten bei der Ausübung richtet sich nach Ziffer XIX dieser AGB.

XI. Zahlung / Rückbelastungen / Rechnung

LootRaider wird dem Kunden eine oder mehrere Zahlungsmöglichkeit anbieten. Dabei kann es sich im Einzelnen auch um Zahlungsmethoden handeln, bei welchen der Kunde die Dienstleistungen Dritter in Anspruch nimmt. Soweit der Kunde dabei Dienstleistungen Dritter in Anspruch nimmt, kommt es insoweit zusätzlich auch zum Abschluss von entsprechenden Verträgen zwischen dem Kunden und dem Dritten. In solche Verträge mit Dritten könne möglicherweise die AGB dieser Dritten einbezogen werden.

Bei dem Single-Loot (siehe Ziffer VII. 1.1) ist der Preis einmalig zu zahlen.

Bei dem 3-Monats-Loot (siehe Ziffer VII. 1.2) ist der Preis je nach gewählter Zahlungsweise entweder in einer Einmalzahlung im Voraus zu zahlen oder monatlich in Teilbeträgen.

Bei dem Jahres-Loot (siehe Ziffer VII. 1.3, 2) ist der Preis je nach gewählter Zahlungsweise entweder in einer Einmalzahlung im Voraus zu zahlen oder monatlich in Teilbeträgen.

Sollten LootRaider durch ein Verschulden des Kunden oder durch vom Kunden zu vertretende mangelnde Kontodeckung Rückbelastungen und/oder Stornoentgelte durch das spätere Stornieren von Lastschriften oder Kreditkarteneinzügen entstehen, trägt der Kunde die dadurch entstandenen Kosten. LootRaider ist berechtigt, diese Kosten zusammen mit dem ursprünglichen Entgelt von dem Konto des Kunden durch abermaliges Abbuchen zu verlangen. Entstehen durch ein Verschulden des Kunden Rückbelastungen (zum Beispiel wegen unzureichender Kontodeckung), ist der Kunde verpflichtet, LootRaider den daraus entstanden, nachgewiesenen, angemessenen Schaden zu ersetzen. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die seitens LootRaider auszustellende Rechnung per E-Mail an den Kunden versandt wird.

XII. Fälligkeit

Bei dem Single-Abo (siehe Ziffer VII. 1.1) ist der Preis für die erste Lieferung sofort mit Vertragsschluss fällig, für die folgenden Lieferungen jeweils zum jeweils 05. des Monats.Wird der Preis nicht vollständig bis zum 15. des Monats beglichen kann LootRaider vom Vertrag zurücktreten. 

Bei dem Quartals-Abo (siehe Ziffern VII. 1.2, XI.) wird der Preis für die erste Lieferung sofort mit Vertragsschluss fällig; danach jeweils zum 05. des Monats; im Fall der Vertragsverlängerung zum 05. des der Verlängerung vorausgehenden Monats, in dem sich der Vertrag verlängert. Wird der Preis nicht vollständig zum 15. des Monats beglichen kann LootRaider vom Vertrag zurücktreten. Wird der Preis erst nach 15. des Monats beglichen zählt diese Zahlung für den nächsten Monat. 

Bei dem Jahres-Abo (siehe Ziffer VII. 1.3, 2.) wird der Preis für die erste Lieferung sofort mit Vertragsschluss fällig; danach jeweils zum 05. des Monats; im Fall der Vertragsverlängerung zum 05. des der Verlängerung vorausgehenden Monats, in dem sich der Vertrag verlängert. Wird der Preis nicht vollständig zum 15. des Monats beglichen kann LootRaider vom Vertrag zurücktreten. Wird der Preis erst nach 15. des Monats beglichen zählt diese Zahlung für den nächsten Monat. 

XIII. Verzug

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ist LootRaider berechtigt, bei einem Verbraucher Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank, bei einem Unternehmer Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu verlangen.

LootRaider ist im Fall des Verzuges berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr zu fordern. Falls LootRaider ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist LootRaider berechtigt, diesen geltend zu machen. Dem Kunden steht es in allen Fällen frei nachzuweisen, dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist.

XIV. Lieferung

LootRaider liefert Produkte aus Abonnements ab Lager an Kunden in diverse Länder in Europa.

Die Lieferung der Pakete erfolgt über den Zustelldienst DHL. Der Versand der Waren erfolgt zwischen dem 28. und 31. des Bestellmonats.

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse in dem in Absatz 1 genannten Liefergebiet. Die Lieferadresse kann von der Rechnungsadresse abweichen.

Für den Umfang der Lieferung ist die Auftragsbestätigung maßgebend. LootRaider wird die bestellte Ware innerhalb der vereinbarten Lieferfrist an den Kunden ausliefern. Die Lieferfrist verlängert sich angemessen im Falle von Ereignissen höherer Gewalt, wie z. B. unvorhersehbare Betriebs-, Verkehrs- und Versandstörungen, Feuerschäden, Überschwemmungen, unvorhersehbare Energie-, Rohstoff- oder Hilfsstoffmangel sowie sonstige von LootRaider nicht zu vertretende Hindernisse (wie z. B. Streik, Aussperrungen, behördliche Anordnung). Dem Kunden stehen die gesetzlichen Ansprüche zu.

LootRaider behält sich vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen bzw. die versprochene Leistung nicht zu erbringen, sollte die vertraglich vereinbarte Leistung nicht verfügbar sein. Es besteht keine Verpflichtung des Kunden, die in Qualität und Preis gleichwertige Leistung als Vertragserfüllung anzuerkennen. Bei Nichtverfügbarkeit der vertraglich vereinbarten Leistung bleiben die gesetzlichen Ansprüche des Kunden unberührt. LootRaider wird den Kunden hierauf im Rahmen der Mitteilung über die Nichtverfügbarkeit der Leistung ausdrücklich hinweisen.

Sollte der Kunde das Produkt nicht rechtzeitig bezahlt haben garantiert LootRaider nicht für die Lieferung der richtigen T-Shirt-Größe.

XV. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Der Kunde ist nicht zur Aufrechnung berechtigt, es sei denn, die Forderung ist rechtskräftig festgestellt oder von LootRaider unbestritten.

Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Kunde nur geltend machen, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

XVI. Eigentumsvorbehalt

Das Produkt bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von LootRaider.

XVII. Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, Anleitungen und Warnhinweise zu gelieferten Produkten vor der Verwendung sorgfältig zu lesen und zu beachten.

Der Kunde versichert, dass sämtliche von ihm im Rahmen der Bestellung getätigten Angaben wie Name, Adresse, E-Mailadresse, Bankverbindung etc. richtig sind. Eine Änderung dieser Daten hat der Kunde LootRaider unverzüglich mitzuteilen.

Der Kunde ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten, sein Passwort Dritten nicht zugänglich zu machen und nicht an Dritte weiterzugeben sowie den Zugang zu seinem Kundenkonto sorgfältig zu sichern. Für den Fall, dass der Kunde den Verdacht hat oder Kenntnis davon erlangt, dass ein Dritter in Besitz seines Passwortes gekommen ist oder seine Zugangsdaten nutzt, wird er LootRaider unverzüglich informieren. Hat LootRaider Grund zu der Annahme, dass ein unberechtigter Dritter im Besitz des Passwortes ist, kann LootRaider den Zugang ohne vorherige Ankündigung sperren. LootRaider wird den Kunden unverzüglich über die Sperrung informieren.

Der Kunde ist für sämtliche Aktivitäten auf der Webseite unter Verwendung seiner Zugangsdaten allein verantwortlich. Benutzt ein Dritter ein Kundenkonto, nachdem er an die Zugangsdaten gelangt ist, weil der Kunde diese nicht hinreichend vor fremdem Zugriff gesichert hat, muss sich der Kunde wegen der von ihm geschaffenen Gefahr einer Unklarheit darüber, wer unter dem betreffenden Benutzerkonto gehandelt hat und im Falle einer Vertrags- oder andere Rechtsverletzung in Anspruch genommen werden kann, so behandeln lassen, als ob er selbst gehandelt hätte. Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Gebrauch der Zugangsdaten das Angebot von LootRaider nutzen, haftet der Kunde gegenüber LootRaider ggf. auf Schadensersatz. LootRaider ist berechtigt, jeden Zugang mit den Daten des Kunden als Zugang des Kunden selbst zu werten.

Der Kunde ist nicht berechtigt, die Zugangsdaten Dritter zu benutzen.

LootRaider wird, soweit nichts Anderes durch diese AGB oder anderweitige Vereinbarung mit dem Kunden bestimmt wird, in der Regel mit dem Kunden per E-Mail kommunizieren. Der Kunde stellt sicher, dass ihn E-Mails, die von LootRaider an die von ihm bei der Anmeldung angegebene oder später anderweitig LootRaider mitgeteilte E-Mail-Adresse versandt werden, erreichen. Er wird dafür u.a. durch entsprechende Einstellungen des Spam-Filters sorgen und diese Adresse regelmäßig überprüfen. Im Übrigen bleibt LootRaider für den Schriftverkehr vorbehalten, welche Form der Korrespondenz es wählt.

XVIII. Gewährleistung

Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich – vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen – nach den gesetzlichen Vorschriften.

Fehlmengen, Falschlieferungen und Transportschäden sind LootRaider schnellstmöglich anzuzeigen. Aus Beweissicherungsgründen wird dem Kunden empfohlen, dies schriftlich per Post, Fax oder E-Mail zu tun.

Allen Warenrücksendungen ist eine Rechnungskopie und/oder eine Kopie des Lieferscheins beizufügen, unabhängig davon, ob die Ware fehlerhaft ist oder Falschlieferungen geleistet wurden. Im Falle einer berechtigten Mängelrüge erstattet LootRaider die Versandkosten. LootRaider trägt die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen. Dem Kunden steht es frei, nachzuweisen, dass LootRaider keine oder wesentlich niedrigere Kosten für die Bearbeitung und den Versand entstanden sind.

Dem Kunden wird empfohlen, auf der Rückseite der Kopie der Rechnung oder des Lieferscheins, die der Warenrücksendung beigefügt wird, kurz den Grund für die Rücksendung anzugeben. Ebenfalls wird empfohlen, eine Bankverbindung anzugeben, die LootRaider gegebenenfalls zur Überweisung der Erstattung der Versandkosten und/oder des Warenwertes verwenden kann. Dem Kunden wird weiterhin empfohlen, den Einlieferungsschein eines versicherten Paketes aufzubewahren, bis die Gutschrift bei der angegebenen oder bei LootRaider hinterlegten Bankverbindung eingegangen ist.

Ist der Kunde Unternehmer, verjähren die Mängelansprüche abweichend von § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB in einem Jahr. Dies gilt nicht, wenn Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen, zu ersetzen sind. Eine Änderung der gesetzlichen Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

XIX. Haftung

LootRaider haftet auf Schadensersatz und Ersatz der vergeblichen Aufwendungen (nachfolgend „Schadensersatz“) wegen Verletzung vertraglicher oder außervertraglicher Pflichten nur

(i) bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,

bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

wegen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie,

bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,

aufgrund zwingender Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder

aufgrund sonstiger zwingender Haftung.

Der Schadensersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder aus Produkthaftung gehaftet wird. Unter wesentlichen Vertragspflichten, auch sog. Kardinalpflichten im Sinne der Rechtsprechung, sind solche Pflichten zu verstehen, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde vertrauen darf.

Vorstehende Haftungsausschlüsse bzw. -beschränkungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von LootRaider, insbesondere zugunsten der Anteilseigner, Mitarbeiter, Vertreter, Organe und deren Mitgliedern ihre persönliche Haftung betreffend.

Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

XX. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch.

XXI. Anwendbares Recht

Für die Vertragsbeziehung des Kunden mit LootRaider gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern der Kunde Verbraucher ist, führt dies jedoch nicht dazu, dass ihm der Schutz entzogen wird, der ihm nach dem Recht des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat und das ohne diese Klausel anwendbar wäre, gewährt werden würde, und von dem nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.

XXII. Gerichtsstandsvereinbarung

Sollte der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sein, ist Gerichtsstand am Sitz von LootRaider in Amberg.

XXIII. Datenschutz

LootRaider verarbeitet und nutzt die bei Vertragsschluss und im Rahmen der Nutzung des Angebots erhobenen Daten der Kunden, welche zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung erforderlich sind, nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Es gelten die Bestimmungen der allgemeinen Datenschutzerklärung von LootRaider (abrufbar unter https://www.lootraider.de/datenschutz).

XXIV. Stornierung /Kündigung

Die Bestellung kann jederzeit storniert werden. Hierfür fallen beim „Single-Loot“ 15 Euro Gebühren, beim „3-Monats-Loot“ 25 Euro Gebühren sowie beim „Jahres-Loot“ 35 Euro Gebühren an.

Die Gebühr ist mit dem gegenüber uns mitgeteiltem Wunsch der Stornierung fällig. Sollte diese nicht innerhalb von 5 Werktagen beglichen sein ist keine Stornierung erfolg.

Die Kündigungsfrist beträgt 1 Vertragsmonat. 

Die Stornierung kann per Email (support@lootraider.de) eingereicht werden.

XXV. Bestellung minderjähriger und nicht voll geschäftsfähiger Personen

Bestellungen Minderjähriger und nicht geschäftsfähiger Personen werden von uns auf Wunsch storniert. Die Kosten für Rückversand und Gebühren der Stornierung(XXIV.) trägt der gesetzliche Vertreter der minderjährigen oder geschäftsunfähigen Person.

XXVI. Umtausch und Rücksendung

Umtausch und Rückgabe. Beim Umtausch von Waren, ist es seitens des Kunden erforderlich mit dem Shopbetreiber LootRaider Kontakt aufzunehmen. Dies kann postalisch oder per eMail support@lootraider.de erfolgen. Die Rückgabe, oder der Umtausch eines Artikels muss vorher mit dem Shopbetreiber kommuniziert werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewießen - dass ohne unsere Einstimmung - an uns gesendete Waren, nicht rückerstattet werden. Für vorliegende Fälle wird vom Shopbetreiber, dem Kunden, ein Retoureschein gesendet um den Rückversand vorzunehmen. Die hierfür anfallenden Kosten, für die Rücksendung der Ware, in Höhe von 4,00€ sind vom Käufer zu tragen.

Adresse für den Rückversand/Umtausch:

LootRaider

Axtheid 34

92249 Vilseck

XXVII. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere dieser Bestimmungen unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Fassung 14.03.2014

AGB02.22.2014


XXVIII. SEPA-Mandat

Sofern Sie uns ein SEPA-Mandat erteilen, erfolgt die Zahlung per Einzug von Ihrem Bankkonto. Die Abbuchung des Kaufpreises von Ihrem Konto erfolgt 1 Bankarbeitstag nach Abschluss der Bestellung durch unseren Partner Novalnet AG, Gutenbergstraße 2, 85737 Ismaning, unter der Gläubiger-ID: DE53ZZZ00000004253. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 1 Tag verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch uns verursacht wurde.